Logo vom Literaturhaus Kluetz

Literarische Matinee

Das Literaturhaus Klütz lädt zu Vortrag und Lesung ein

Fans von Christa Wolf und Uwe Johnson aufgepasst: Gleich zweimal werden am Sonntag, dem 26. Februar 2017, der Schriftsteller und die Schriftstellerin Thema sein, wenn das Literaturhaus "Uwe Johnson" in Klütz um 11 Uhr zur literarischen Matinee einlädt.

Professor Bernd Auerrochs (Christian-Albrechts-Universität Kiel) eröffnet die Veranstaltung mit dem Vortrag Die männlichen Großschriftsteller. Uwe Johnson und Thomas Mann, gesehen von Christa Wolf. Darin widmet er sich der eigentümlichen Mischung aus Bewunderung und Kritik, die Wolfs Verhältnis zu Johnson sowohl im Werk wie in weiteren verstreuten Äußerungen kennzeichnet. Wie sich zeigen wird, ist diese ambivalente Haltung der Schriftstellerin in einem Interpretationsschema vorgebildet, das sie im Rahmen ihrer Auseinandersetzung mit Thomas Mann entwickelt hat.

Im Anschluss folgt der Beitrag von Rainer Paasch-Beeck unter dem Titel "Man kann sich in Mecklenburg festbeißen." Uwe Johnson und Christa Wolf: keine einfache Beziehung. Vorgestellt in Briefen und Texten.

  • Termin: Sonntag, 26. Februar 2017 um 11 Uhr
  • Ort: Literaturhaus "Uwe Johnson", Im Thurow 14, 23948 Klütz
  • Preis: 8,00 € (ermäßigt: 5,00 €), Kartenvorbestellung unter: 038825-22295

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Förderverein Literaturhaus "Uwe Johnson" Klütz e.V. gefördert vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern und dem Landkreis Nordwestmecklenburg

 


 

Stadtrundgang: »Auf den Spuren von Uwe Johnson«

Am Freitag, dem 24. Februar 2017, lädt der Veranstalter Thomtours zu einem historisch-literarischen Stadtrundgang durch Rostock ein. Nach seinem Abitur 1952 immatrikulierte sich Johnson an der Universität der Hansestadt und studierte hier bis 1954 Germanistik. Erleben Sie das Rostock der frühen 50er Jahre sowie prägende Ereignisse, die Uwe Johnson zu einem Schriftsteller werden ließen, der die Verhältnisse in der DDR in seinen »Jahrestagen« sehr genau dargestellt hat.

  • Termin: Freitag, 24. Februar 2017 um 16 Uhr
  • Treffpunkt: Konrad-Adenauer-Platz vor dem Hauptbahnhof
  • Preis: 7,50 € pro Person (ermäßigt: 6,00 €)

 Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.